icon_info
Finanzanlagevermittlerin und Betreiberin der Internet-Dienstleistungsplattform radio–rendite.de gemäß § 2a Abs. 3 VermAnlG ist die CrowdDesk GmbH, Baseler Straße 10, 60329 Frankfurt am Main.

Anbieter dieser Vermögensanlage : The Radio Group Holding GmbH

Geld anlegen für jedermann
Sichern Sie sich sofort 5,2 % p.a.* Rendite

Ihre private Kapitalanlage für den Neubau der digitalen Radio Studios in Frankfurt

*Minesteinlage 100,-€, Laufzeit bis 31.10.2022

 

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagegesetz: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Liebe Anleger,

die „Radio Group“ ist weiter auf Expansionskurs. 

Nachdem die letzten drei Geschäftsjahre sehr profitabel abgeschlossen wurden, nehmen wir jetzt die nächsten logischen Schritte in Angriff. 

Neben dem Umzug in neue, volldigitale Sendestudios in Frankfurt investiert die „Radio Group“ bundesweit in den Aufbau neuer Radiosender und die Digitalisierung der Infrastruktur. 

Nutzen Sie die Chance unseres exklusiven Funding-Angebots und sichern Sie sich einen Garantiezins von 5,2 % p.a..

Werden Sie Teil der „Radio Group“ Familie und sichern Sie sich unsere „Radio-Rendite-Konditionen.

Wir freuen uns auf Sie.

Doreen Gesierich und Stephan Schwenk
Gesellschafter „The Radio Group Holding GmbH“

Entspannt

Radio-Rendite

sichern.

Garantiezins

5,2 % p.a.*

*Mindesteinlage 100,- €, Laufzeit bis 31.10.2022

Projektbeschreibung

Die Radio Group ist ein inhabergeführtes Medienunternehmen. Seit Jahren betreibt sie insgesamt 15 Stadtsender in Frankfurt, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Der Betrieb dieser privaten Radiosender ist ein erprobtes und erfolgreiches Geschäftsmodell. Die Sender besitzen exklusive Sendelizenzen für die Ausstrahlung lokaler Radioprogramme.

Das Geschäftsmodell mit dem Betrieb von Stadtradios basiert auf der Grundlage, dass diese Sender meist die einzigen elektronischen Medien sind, die lokale Informationen und Nachrichten aber auch Verkehrsinformationen und Wetterberichte für die jeweilige Region senden. Gleichzeitig sind sie auch die einzigen Radiosender, die in ihrer Erlösstruktur – neben den Einnahmen aus dem nationalen und dem überregionalen Werbemarkt – auch Werbeerlöse aus der Vermarktung der Werbezeiten an lokal ansässige Gewerbetreibende erzielen.

Im Mai wird die Radio Group ihre neuen Sendestudios im 27. Stock des CITY GATE beziehen. Von dort wird nicht nur das Programm von Antenne Frankfurt ausgestrahlt, sondern auch ein zentrales Studio für die Deutschland-, Welt- und Wirtschaftsnachrichten entstehen. RADIO GERMANY ONE wird ebenfalls aus den Skyline-Studios der Radio Group senden. Die neuen Studios werden mit modernster Produktions- und Übertragungstechnik ausgestattet sein.

Neben dem Neubau der Skyline-Studios wird die Radio Group weiter in den Aufbau eigener UKW-Sendeanlagen und der von externen Providern unabhängigen Zuführung der Sendesignale zu den Antennenmasten investieren. Dadurch möchte sich die Radio Group zukünftig unabhängiger von den momentan monopolistisch agierenden Netzbetreibern machen.

Neben UKW werden die beiden digitalen Verbreitungswege über Internet und DAB+ immer wichtiger. Deswegen wird die Radio Group in den Ausbau der DAB+ Technik investieren, um alle Programme in digitaler Qualität den Hörern zur Verfügung zu stellen.

Außerdem hat die Radio Group im Saarland die Lizenz zur Ausstrahlung zweier neuer Sender in Saarlouis und St. Wendel erhalten. Diese beiden Sender stärken das Sendernetzwerk der Radio Group und ermöglichen die fast flächendeckende Versorgung aller größeren Städte im Saarland.

Die Radio Group möchte ihre Hörer in das Projekt einbeziehen und zu einem Teil der großen Antenne-Familie machen.

Das über die Fundingpage eingesammelte Geld refinanziert einen Teil der für die Eröffnung der Studios nötigen Umbau- und Infrastrukturmaßnahmen, sowie die Investitionen in den Aufbau des eigenen UKW-Sendernetzwerks und die digitale Übertragung der Sendesignale über DAB+. Außerdem wird mit einem Teil der Gelder der Aufbau der beiden Stadtradios in Saarlouis und St. Wendel finanziert.

Ihr Investment

Mit der geplanten Bürgerbeteiligung ermöglicht die Radio Group Hörerinnen und Hörern, regional wie auch überregional, die wirtschaftliche Teilhabe an diesem einzigartigen Projekt.

Bereits ab 100 Euro können Sie sich am Erfolg der Radio Group beteiligen und erhalten eine Rendite von 5,20 % p.a. bei einer Laufzeit von 3 ½ Jahren. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt dabei am Ende der Laufzeit, wobei Sie quartalsweise Zinszahlungen erhalten.

Konditionen

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Termine zu diesem Projekt bereit.
LaufzeitZinsTilgungZinsterminFälligkeit
3 ½ Jahre5,20 %endfälliges Darlehenjeweils zum Ende des Quartals31.10.2022
Funding:1.200.000,- €
Darlehensart:Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
Zinszahlungsrhythmus:quartalsweise, nachschüssig (act/365)
Verfügbar ab:15.04.2019
Mindestanlagebetrag:100,- €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximalanlagebetrag:10.000,- €
Downloads:The Radio Group Holding GmbH Jahresabschluss 2017
Radio Group – Kennzahlen des Erfolgs
Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB)
Musterdokumente:Darlehensvertrag (Als Muster)

Zahlungsplan

Angenommen Sie vergeben zum Start des Projekts am 01.05.2019 ein Darlehen über 1.000 EUR zu 5,20 % Zinsen p.a. für die Laufzeit von 42 Monaten, dann sieht Ihr Zahlungsplan für dieses Darlehen wie folgt aus:
Hinweis: Bei diesem Projekt führen wir für Sie die Kapitalertragssteuer direkt an das Finanzamt ab. Eine entsprechende Steuerbescheinigung erhalten Sie von uns immer zu Beginn des neuen Kalenderjahres.

Datum Zahlung brutto davon Zinsen davon Tilgung Zahlung netto (nach Steuern) Status
30.09.2019 1,28 1,28 0,00 0,95
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 1,28

– Kapitalertragssteuer: 0,32
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,01

Zinsen netto: 0,95

30.12.2019 12,96 12,96 0,00 9,55
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 12,96

– Kapitalertragssteuer: 3,24
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,17

Zinsen netto: 9,55

30.03.2020 12,96 12,96 0,00 9,55
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 12,96

– Kapitalertragssteuer: 3,24
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,17

Zinsen netto: 9,55

30.06.2020 13,11 13,11 0,00 9,65
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 13,11

– Kapitalertragssteuer: 3,28
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,18

Zinsen netto: 9,65

30.09.2020 13,11 13,11 0,00 9,65
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 13,11

– Kapitalertragssteuer: 3,28
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,18

Zinsen netto: 9,65

30.12.2020 12,96 12,96 0,00 9,55
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 12,96

– Kapitalertragssteuer: 3,24
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,17

Zinsen netto: 9,55

30.03.2021 12,82 12,82 0,00 9,44
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 12,82

– Kapitalertragssteuer: 3,21
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,17

Zinsen netto: 9,44

30.06.2021 13,11 13,11 0,00 9,65
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 13,11

– Kapitalertragssteuer: 3,28
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,18

Zinsen netto: 9,65

30.09.2021 13,11 13,11 0,00 9,65
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 13,11

– Kapitalertragssteuer: 3,28
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,18

Zinsen netto: 9,65

30.12.2021 12,96 12,96 0,00 9,55
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 12,96

– Kapitalertragssteuer: 3,24
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,17

Zinsen netto: 9,55

30.03.2022 12,82 12,82 0,00 9,44
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 12,82

– Kapitalertragssteuer: 3,21
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,17

Zinsen netto: 9,44

30.06.2022 13,11 13,11 0,00 9,65
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 13,11

– Kapitalertragssteuer: 3,28
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,18

Zinsen netto: 9,65

30.09.2022 13,11 13,11 0,00 9,65
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 13,11

– Kapitalertragssteuer: 3,28
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,18

Zinsen netto: 9,65

31.10.2022 1.004,42 4,42 1.000,00 1.003,25
Berechnung der Steuern

Zinsen brutto: 1.004,42

– Kapitalertragssteuer: 1,11
– Kirchensteuer: 0,00
– Soli: 0,06

Zinsen netto: 1.003,25

Gesamt 1.161,84 161,84 1.000,00 1.119,18

Pressemitteilungen

„Radio Group“ übertrifft erneut Gewinnprognose

März 29, 2019

Die „Radio Group“ hat im Jahr 2018 erneut die Gewinnprognosen übertroffen.

In den vergangenen drei Jahren wurde ein Gewinn vor Steuern und Abschreibungen von über 3,7 Millionen EURO erzielt.

Der Umsatz im Jahr 2018 lag konsolidiert bei 8,934 Millionen EURO.

„Das Ergebnis der „Radio Group“ im vergangenen Geschäftsjahr übertrifft unsere eigenen Erwartungen. Trotz erheblicher Investitionen in den Aufbau neuer Sendestudios in Landau, Saarlouis und St. Wendel, die Investitionen in eigene UKW-Antennenanlagen und den Ausbau der digitalen Übertragungswege haben wir ein überragend gutes Ergebnis erzielt“ so Stephan Schwenk, Geschäftsführer der The Radio Group Holding GmbH. „Unser Geschäftsmodell, der Betrieb von gewinnbringenden Stadtradios und die überschaubare Kostenstruktur bietet uns die notwendige Planungssicherheit auch für zukünftige Investitionen. Mein Dank gilt an dieser Stelle besonders unseren Mitarbeitern, die maßgeblich zum Erfolg der Gruppe beitragen.“

Frankfurt am Main, 29. März 2019

MA 2019/I – Sender der „Radio Group“ überzeugen mit hohen Einschaltquoten

März 27, 2019

Die Ergebnisse der Media-Analyse Radio 2019/I haben die Marktstellung der Sender der „Radio Group“ bestätigt. Die Stadtradios der Gruppe in Rheinland-Pfalz sind ihren Kernsendegebieten die erfolgreichsten rheinland-pfälzischen Radioprogramme.

151.000* Menschen schalten pro Tag die Programme der Stadtsender ein. RPR1 hören in diesen Gebieten dagegen nur 135.000 Menschen pro Tag, SWR1 schalten 137.000 Menschen pro Tag ein. Mit gehörigem Abstand folgen die Programme SWR4 (92.000) und bigFM Hot Music Radio (87.000).

„Das ist erneut eine Bestätigung für die Beliebtheit unserer Sender“ so Stephan Schwenk, Geschäftsführer der „The Radio Group GmbH“. „Seit Jahren honorieren unsere Hörer die mit hoher journalistischer Kompetenz erstellten Programme unserer Stadtsender. Die konsequente Berichterstattung über lokale Themen und das ausgewogene Musikprogramm mit den Lieblingssongs der Hörer machen den Erfolg aus.“

Axel Musolff, Leiter Marketing der „Radio Group“ ergänzt: „Wir freuen uns immer wieder, wenn die offizielle Media-Analyse bestätigt, was wir täglich aus den Rückmeldungen unserer Werbepartner erfahren. Die Sender der „Radio Group“ machen Werbekampagnen vor Ort erfolgreich, weil sie glaubwürdig, lokal verwurzelt und bei den Hörern beliebt sind.“

* Basis: MA 2019/I, Hörer pro Tag in den Stadt-/Landkreisen Koblenz, Trier, Kaiserslautern, Pirmasens, Zweibrücken, Landau, Neustadt a.d. Weinstr., Birkenfeld und Bad Kreuznach

Kaiserslautern, 27. März 2019

Stephan Schwenk im Interview mit „RADIOSZENE“, dem Branchendienst für Radiomacher

März 18, 2019

Im Interview mit RADIOSZENE gibt The Radio Group-Geschäftsführer Stephan Schwenk Auskunft über den Stand der Vorbereitungen zu den neuen Lokalradios im Saarland „Cityradio Saarlouis“ und „Radio St. Wendel“.

RADIOSZENE: Stephan Schwenk, der wievielte Lokalsender innerhalb der „Radiogroup“ wird im Saarland bald starten? Wie behalten Sie da den Überblick?

Stephan Schwenk: Es sind die Sender 16 und 17. Wir haben bereits die Antennen und Sender in Saarlouis und St. Wendel in Eigenregie aufgebaut und der Testbetrieb läuft erfolgreich. Jeder neue Sender wird von uns mit viel Herzblut aufgebaut. Ich kümmere mich auch persönlich noch darum. Da wir vor Ort auch immer gute Geschäftsführer haben, wie Michael Haubrich, der alle unsere Lokalradios im Saarland managed, stellt sich die Frage nicht, ob wir den Überblick verlieren. Im Gegenteil. Mit jedem weiteren Lokalradio kann die Radio Group den wirtschaftlichen Wirkungsgrad erhöhen und den bestehenden Erfolg weiter ausbauen.

RADIOSZENE: Warum, glauben Sie, konnte sich The Radio Group gegenüber den anderen Radiosendern u.a auch bigFM Saarland bei der Ausschreibung um die Frequenzen durchsetzen?
Stephan Schwenk: The Radio Group steht für ein ehrliches authentisches Lokalradio-Konzept. Bei uns kommen die Programme nicht aus 300 km Entfernung oder aus einem Computer vor Ort. Wir stellen lokale Mitarbeiter ein und können durch die Synergien mit unseren anderen Sendern die Konzentration auf die Lokalberichterstattung lenken. Die Medienanstalten erkennen mittlerweile, ob ein Projekt auch wirtschaftlich tragfähig sein kann, oder ob es z.B. nur eine Alibi-Musikabspielstation ist. Glaubwürdigkeit und die große Erfahrung aus vielen, auch teils gescheiterten Projekten ist hier unser Vorteil vor anderen Bewerbern.

RADIOSZENE: Wie sieht die Timeline für den Start der Lokalsender in St. Wendel und Saarlouis aus, haben Sie schon Standorte für Sender und Studios, wann ist der Sendestart geplant?
Stephan Schwenk: Die Studios in Saarlouis und St. Wendel sind bereits angemietet. In den nächsten Wochen wird die Studiotechnik eingebaut. Die Standorte für die Antennen waren nicht einfach zu finden. Wir haben es geschafft in Saarlouis auf das höchste Gebäude, das Ford-Hochhaus und in St. Wendel auf das Dach des Globus-Gebäudes zu kommen und dort unsere eigene Technik aufzubauen. Das sind tolle Standorte, das zeigt der Testbetrieb. Die Sendestarts sind für Ende April und Anfang Mai geplant.

RADIOSZENE: Mit welchen Mitbewerbern haben Sie mit den neuen Lokalradios zu kämpfen, wo sehen Sie die Stärken der Lokalradios?
Stephan Schwenk: Wir haben zwar im Wettbewerb um die Hörer die bestehenden Sender des Saarländischen Rundfunks oder von RADIO SALÜ als Konkurrenten, aber im Werbemarkt sehen wir lokal keine Konkurrenten, da wir die einzigen Anbieter sind bei denen man lokale Werbung ohne Streuverluste buchen kann. Das ist auch unsere große Stärke.

RADIOSZENE: Wieso wagt sich The Radio Group auch in so strukturschwache Gebiete wie das Saarland? Worin sehen Sie die Vorteile in der Vermarktung mit den zwei neuen Frequenzen?
Stephan Schwenk: Im Saarland betreiben wir fast alle unsere Sender mit eigenen Antennen und eigener UKW-Sendetechnik selbst. In Homburg senden wir sogar von einem Fahnenmast in bester Qualität. Dies spart erheblich an Kosten und macht einen wirtschaftlich erfolgreichen Betrieb der Sender möglich. Außerdem decken wir nun mit den beiden Städten in Saarlouis und St. Wendel das ganze Saarland mit Lokalsendern ab. Deshalb haben wir mit der Citykombi Saarland jetzt eine landesweite Vermarktungskombi gegründet. Dies wird uns im Saarland ein deutliches Plus an Buchungen bringen. Diese Lokalfunk-Kombi wollte ich schon lange umsetzen. Die neuen Sender werden uns noch viel Freude machen.

RADIOSZENE: Es gibt nun bald die Möglichkeit, im Saarland auch landesweit via DAB+ zu senden. Wird sich die Radio Group auf die Digitalradio-Kapazitäten bewerben?Stephan Schwenk: Wir werden uns definitiv bewerben. DAB+ ist im Saarland für uns allein deshalb sehr interessant, weil die Radio Group nur sehr kleine UKW-Sender betreibt, die teilweise nur 50 Watt haben. Eine Versorgung zusätzlich über DAB+ bedeutet für unsere Hörer auf jeden Fall eine Verbesserung. Damit sind wir in der Empfangbarkeit dann auf Augenhöhe mit unseren Mitbewerbern. In Potsdam, Cottbus und Frankfurt am Main haben wir mit DAB+ bereits gute Erfahrungen gemacht und werden daher weiter in DAB+ investieren.

Veröffentlicht am 18. März 2019

29% Steigerung der Abrufzahlen im 4. Quartal 2018.

März 6, 2019

Streaming Angebote der „Radio Group“ immer erfolgreicher.

29 % Steigerung bei der Nutzung der Streaming Angebote der „Radio Group“ bedeuten die höchsten Wachstumsraten in ganz Deutschland.

Die Ergebnisse der ma 2019 IP Audio I weisen die Sender der „Radio Group“ mit der größten Steigerung bei den Abrufen der Online-Streams aus.

„Das ist wieder ein neuer Rekord in der Geschichte der Stadtradios der „Radio Group“ so Stephan Schwenk, Geschäftsführer der „The Radio Group GmbH“. Die Investitionen der vergangenen Monate in den Ausbau der Streamingtechnik rentieren sich schon jetzt.“

Zukünftig wird die „Radio Group“ verstärkt weiter in den Ausbau der digitalen Übertragungswege investieren. „Neben dem Empfang unserer Radioprogramme über UKW sind die Empfangsmöglichkeiten über DAB+ und Online immer wichtiger. Mit dem Umzug zentraler Redaktionen in die neuen Räumlichkeiten des „CITY-GATE Towers“ in Frankfurt eröffnen sich für uns viele neue Möglichkeiten, um diesen Bereich weiter zu optimieren.

Kaiserslautern, 06. März 2019

„Radio Group“ jetzt auch in Saarlouis und St. Wendel „On Air“

März 4, 2019

Endlich können auch die Einwohner von Saarlouis und St. Wendel ihr eigenes Stadtradio hören.

Die „Radio Group“ hat heute ihren Testbetrieb über die beiden UKW-Frequenzen 99,0 MHz und 92,6 MHz aufgenommen. Für die Übertragung des Sendesignals wurden dazu extra zwei eigene UKW-Antennenanlagen an exponierten Stellen in den beiden Städten aufgebaut.

Stephan Schwenk, Geschäftsführer der Radio Group betont, „dass somit der Betrieb der beiden Sender unabhängig von externen Dienstleistern sichergestellt ist. Wir betreiben die Sender damit nicht nur kostengünstiger, sondern stellen mit der exponierten Lage der Antennenstandorte auch den optimalen Empfang von „CityRadio Saarlouis“ und „Radio St. Wendel“ sicher.“
Axel Musolff, Leiter Marketing der Radio Group freut sich, „dass wir schon jetzt eine große Resonanz auf die Eröffnung unserer beiden neuen Sender erfahren. Sowohl die Einwohner von Saarlouis und St. Wendel als auch die Gewerbetreibenden vor Ort freuen sich auf ihre Stadtradios.“

Der Regelbetrieb aus den Sendestudios wird nach Abschluss der Testphase Anfang Mai starten.

Saarbrücken, 04. März 2019

„Antenne Frankfurt“ sendet ab 2019 aus den spektakulären Skyline-Studios über den Dächern Frankfurts

Oktober 16, 2018

„Antenne Frankfurt“ bezieht im Frühjahr 2019 neue Studios. Nach intensiver Suche gelang es, einen Mietvertrag für eine der attraktivsten Standorte in „Mainhattan“ abzuschließen. „Antenne Frankfurt“ entschied sich – nach erfolgreicher Modernisierung durch den Eigentümer – für das gläserne Penthouse im 27. OG auf dem Dach des „CITY GATE Towers“.

Stephan Schwenk, Geschäftsführer von „Antenne Frankfurt“ freut sich auf die neuen Räumlichkeiten: „Frankfurt ist die einzige deutsche Metropole mit der Skyline einer Weltstadt. Unsere neuen Studios auf dem Dach des „CITY GATE Towers“ sind daher ideal für ein Großstadt-Radio. Von hier aus überblicken wir in alle Richtungen das Sendegebiet. Es wird ein besonderes Gefühl für die Moderatoren sein, wenn sie aus den gläsernen Studios im 27. Stock On Air sein werden. Dies ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von „Antenne Frankfurt“. Wir starten damit in eine neue Dimension.“

„Schon der Zugang über den gläsernen Fahrstuhl ist ein Highlight. Wir wollen täglich Besucher in unseren Studios begrüßen und den Dialog mit unseren Hörern, Gesprächs- und Geschäftspartnern in dieser einzigartigen Location weiter intensivieren,“ so Stephan Schwenk weiter.

Neben den Sendestudios von „Antenne Frankfurt“ wird auch das Headquarter der „The Radio Group Holding GmbH“ und zentrale Redaktionseinheiten für News, Wirtschaft und Politik in den „CITY GATE Tower“ umziehen.

Frankfurt, 16. Oktober 2018

„Radio Group“ setzt auf Sendebetrieb in Eigenregie

August 1, 2018

Nach dem Verkauf der UKW Infrastruktur durch den bisherigen Antennen- und Senderbetreibermonopolisten „Media Broadcast“ an Investoren setzt der Betreiber der Lokalfunkketten in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hessen und Brandenburg, „The Radio Group GmbH“, auch auf Sendebetrieb in Eigenregie. Am heutigen Mittwoch, 01. August 2018 ist die erste Anlage für den Sender „Cityradio Trier“ in Bitburg auf Sendung gegangen. Damit beginnt ein Migrationsprozess, bei dem nach und nach weitere Senderstandorte mit eigener Technik ausgestattet werden sollen.

“Dieser Prozess bietet uns neben der Vereinheitlichung der Infrastruktur auch die Möglichkeit, über alternative Senderstandorte nachzudenken”, so Radio Group Geschäftsführer Stephan Schwenk. “Gerade vor dem Hintergrund, dass die Deutsche Funkturm, also die Firma, der die Sendetürme und Masten zum größten Teil gehören, ebenfalls an einen Verkauf Ihrer Infrastruktur denkt, wollen wir unabhängiger sein. Der Verkauf der Radioantennen an Investoren hat bereits vielerorts zu deutlichen Preissteigerungen geführt; bei einem Verkauf der Türme ist gleiches zu befürchten. Daher wollen wir auf alternative Standorte, wie Hochhäuser setzen”.

In Bitburg wurde dieses Vorhaben bereits umgesetzt. Der bisherige Sendemast in der Innenstadt wurde aufgegeben und die Frequenz zum Flughafen der ehemaligen US-Militärbasis verlagert. Dieser Standort ist deutlich höher gelegen. “Neben der größeren Fläche die so abgedeckt wird, konnte auch der Empfang im bestehenden Sendegebiet verbessert werden”, erklärt Christian Milling von „Milling Broadcast Services“, der die Anlage konzipiert und aufgebaut hat: “Bisher klaffte eine Lücke zwischen der Trierer Frequenz 88,4 und der Bitburger 87,8. Jetzt können Pendler, die auf der B51 unterwegs sind das Programm von Cityradio Trier ununterbrochen hören”.

Insgesamt 4 Monate hat die Umsetzung des Projektes in Bitburg gedauert. “Die längste Zeit hat dabei die Umkoordinierung der Frequenz in Anspruch genommen, da inländische und ausländische Radiosender, die von so einem Umzug frequenztechnisch betroffen sein könnten, ihr ok geben müssen. Aber dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur konnte der Sender heute planmäßig in Betrieb gehen”, so Milling weiter.

In diesem Jahr sollen noch weitere Sender umgestellt und neue aufgebaut werden. “Der Schwerpunkt liegt dabei auf unseren neuen Stationen im Saarland, wo wir unter anderem die Stadtradios für Saarlouis und Sankt Wendel in Betrieb nehmen werden”, erklärt Radio Group Chef Stephan Schwenk.

Veröffentlicht am 01. Aug. 2018

Neuer Einschaltquoten-Rekord. Über 1,5 Millionen Menschen hören regelmäßig die Sender der „Radio Group“

Juli 20, 2018

Die Ergebnisse der Media-Analyse Radio 2018/II haben die Marktstellung der Sender der „Radio Group“ bestätigt. Die Stadtradios der Gruppe werden mittlerweile regelmäßig von über 1,5 Millionen Hörern eingeschaltet.

„Das ist wieder ein neuer Rekord in der Geschichte der Stadtradios der „Radio Group“ so Stephan Schwenk, Geschäftsführer der „The Radio Group GmbH“, „und die Entwicklung geht weiter. Seit Jahren honorieren unsere Hörer die mit hoher journalistischer Kompetenz erstellten Programme unserer Stadtsender. Die konsequente Berichterstattung über lokale Themen und das ausgewogene Musikprogramm mit den Lieblingssongs der Hörer machen den Erfolg aus.“

Insbesondere in Rheinland-Pfalz sind die Stadtsender an ihren Senderstandorten in der Regel die beliebtesten Privatradios vor den verlagseigenen Sendern RPR1 und bigFM.

Axel Musolff, Leiter Marketing der „Radio Group“ ergänzt: „Wir freuen uns immer wieder, wenn die offizielle Media-Analyse bestätigt, was wir täglich aus den Rückmeldungen unserer Werbepartner erfahren. Die Sender der „Radio Group“ machen Werbekampagnen vor Ort erfolgreich, weil sie glaubwürdig, lokal verwurzelt und bei den Hörern beliebt sind.“

Kaiserslautern, 20. Juli 2018

Antenne Frankfurt knackt die Marke von 500.000 Hörern

Laut den Ergebnissen der jüngst erschienenen Media-Analyse 2018/II hat „Antenne Frankfurt“ weiter an Hörern dazu gewonnen. Das beliebte Metropolenradio wird danach regelmäßig von über einer halben Million Hörer eingeschaltet.

„Dieses Ergebnis bestätigt die positive Entwicklung von Antenne Frankfurt. Mit über 500.000 Hörern gehören wir nun zu den größten Medien in der Metropolregion. Und das Wachstum wird weitergehen. Wir sind im Gegensatz zum HR und zu Radio FFH noch recht neu auf dem Markt und als Stadtradio auch noch nicht so bekannt. Hier ist noch viel Potential nach oben. Aus diesem Grunde erwarten wir in den nächsten Jahren weitere, deutliche Steigerungen bei den Einschaltquoten.“ So Stephan Schwenk der Geschäftsführer von „Antenne Frankfurt“.

Programmdirektor Tim Lauth ist stolz auf sein Team: „Unsere Moderatoren und Redakteure erstellen täglich ein Programm für die Metropolregion Frankfurt, welches mit Leidenschaft und Herz produziert wird. Und das honorieren unsere Hörer.“

Stephan Schwenk betont weiterhin, „dass „Antenne Frankfurt“ in den vergangenen Jahren auch immer mehr zu einem wichtigen Faktor für die Werbungtreibenden im Rhein-Main-Gebiet geworden ist. Die erfolgreichen Geschäftsbeziehungen zwischen „Antenne Frankfurt“ und der Wirtschaft im Sendegebiet lässt sich an der stetig steigenden Anzahl der Werbekampagnen von Gewerbetreibenden aus der Metropolregion ablesen. In den kommenden Jahren erwarten wir daher neben steigenden Hörerzahlen auch weiter ansteigende Umsätze.“

Frankfurt, 14. Juli 2018

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden – die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.
* Pflichtfeler

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden – die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

The Radio Group Holding GmbH

Die „The Radio Group Holding GmbH“ ist ein inhabergeführtes Medienunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main.
Seit 2002 produziert die „Radio Group“ Radio-Programme für städtische Regionen. In den vergangenen 16 Jahren wurden insgesamt 15 eigenständige Stadtradios aufgebaut, die Teil der Holding sind.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) der „Radio Group“ beträgt konsolidiert über alle Gesellschaften durchschnittlich 1,26 Millionen EURO über die vergangenen drei Jahre bei einem Umsatz von jeweils ca. 8,5 Millionen EURO pro Jahr.

Die neuen Antenne Skyline Studios

Mittelverwendung

Die aus dem Crowdfunding generierten Mittel werden für den Neubau volldigitaler Sendestudios im 27. Stock des “CITY GATE Tower” in Frankfurt verwendet. Dort entstehen ein Newsroom, von dem aus alle Sender der „Radio Group“ mit Nachrichten versorgt werden sowie die Sendestudios von „Antenne Frankfurt“ und „RADIO GERMANY ONE“, ein Radioprojekt, das 2019 auf Sendung gehen wird.
Außerdem wird die „Radio Group“ in den Ausbau digitaler Übertragungstechniken und den Aufbau neuer Sender investieren.

Daten und Fakten

Aufbau Skyline-Studios342.000€28,50 %
Aufbau zentraler Serverraum und Verkabelung88.000 €7,33 %
Beleuchtung25.000 €2,08 %
Notstromversorgung22.000 €1,83 %
Büroausstattung77.000 €6,42 %
Telefonanlage7.000 €0,58 %
Planungskosten17.000 €1,42 %
RichtfunkanlagenFrankfurt/Kaiserslautern/Trier/Landau46.000 €3,83 %
UKW-AntennenanlagenFrankfurt/Koblenz/Trier/Saarlouis/St. Wendel198.000 €16,50 %
Inbetriebnahme Sendeanlagen17.000 €1,42 %
Investitionen und Betrieb in DAB+ TechnikRheinland-Pfalz/Saarland145.000 €12,08 %
Aufbau RADIO GERMANY ONE155.000 €12,92 %
Aufbau CityRadio Saarlouis und Radio St. Wendel:61.000 €5,08 %
Gesamt:1.200.000 €100,00 %

Finanzierung

Die Gesamtinvestitionssumme für das Projekt beträgt 1,2 Millionen Euro. Es stehen 500.000 Euro aus Eigenmitteln und 300.000 Euro aus Bankfinanzierungen zur Verfügung. „The Radio Group“ wird erstmalig ein Crowdfunding anbieten. Es wird angestrebt, darüber 400.000 Euro zu generieren.

Eigenkapital: 500.000 € 41,67 %
Mezzanine-Kapital: 400.000 € 33,33 %
Bank-Darlehen: 300.000 € 25,00 %
Gesamt: 1.200.000 € 100,00 %

Anbieter der auf dieser Seite präsentierten Investmentmöglichkeit im Sinne des Vermögensanlagengesetzes ist die The Radio Group Holding GmbH. Für die hier von der The Radio Group Holding GmbH präsentierten Inhalte sowie im Rahmen des Anlagenangebots bereitgestellten Informationen und Unterlagen ist ausschließlich die The Radio Group Holding GmbH als Anbieter verantwortlich.

icon_info
Finanzanlagevermittlerin und Betreiberin der Internet-Dienstleistungsplattform radio-rendite.de gemäß § 2a Abs. 3 VermAnlG ist die CrowdDesk GmbH, Baseler Straße 10, 60329 Frankfurt am Main.

Impressum

radio-rendite.de wird betrieben von:
 
Anschrift CrowdDesk GmbH
Baseler Str. 10
60329 Frankfurt am Main
Kontakt:
kontakt@radio-rendite.de

Tel: +49 (0) 69 / 2547 413 70 (Radio Group-Anlegerhotline für Ihre Fragen)
Fax: +49 (0) 69 / 2547 413 90
Vertreten durch: Jamal El Mallouki
Johannes Laub
Registereintrag: Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main
Registernummer: HRB 102616
Zulassung: Erlaubnis nach § 34 c GewO,
Aufsichtsbehörde: Rechts- und Ordnungsamt Mainz, Kaiserstr. 3-5, 55116 Mainz

Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 GewO,
Aufsichtsbehörde: IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Vermittlerregister (http://www.vermittlerregister.info):

Register-Nr. D-F-125-4VRZ-94
USt-Ident-Nummer DE 289834533

Mitglied der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main
Berufsbezeichnung: Finanzanlagenvermittler nach § 34f Abs. 1 GewO; Bundesrepublik Deutschland
Berufsrechtliche Regelungen:
- § 34f Gewerbeordnung
- FinVermV

Die berufsrechtlichen Regelungen können über die vom Bundesministerium der Justiz und von der juris GmbH betriebenen Homepage http://www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.
Europäische Online-Streitbeilegungsplattform: Die Europäische Kommission hat unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform eingerichtet. Diese Plattform kann ein Verbraucher für die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aus Online-Verträgen mit einem in der EU niedergelassenen Unternehmen nutzen. Hierzu muss er ein Online-Beschwerdeformular ausfüllen, das unter der genannten Adresse erreichbar ist.

Die CrowdDesk GmbH nimmt grundsätzlich zum aktuellen Zeitpunkt nicht an Streitbeilegungsverfahren bei der oben genannten Streitbeilegungsplattform teil. Bitte reichen Sie Ihre Beschwerden aus diesem Grund an kontakt@crowddesk.de.
Schlichtungsstelle: Wir sind verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren von dieser Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen:

Deutschen Bundesbank
Schlichtungstelle
Postfach 11 12 32
60047 Frankfurt am Main

www.bundesbank.de/schlichtungsstelle 
 

Datenschutzhinweise

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Die CrowdDesk GmbH (www.radio-rendite.de) legt großen Wert auf den Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des geltenden Datenschutzrechtes. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

Die CrowdDesk GmbH (www.radio-rendite.de) behält sich vor, die Datenschutzerklärung mitunter an die aktuellen Gegebenheiten, insbesondere an Gesetzesänderungen, anzupassen. Wir empfehlen Ihnen daher, die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen erneut zur Kenntnis zu nehmen.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes

CrowdDesk GmbH
Baseler Straße 10, 60329 Frankfurt am Main

Sollten Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, können Sie sich gerne auch per E-Mail an uns unter der Adresse kontakt@radio-rendite.de wenden.

Anonyme Datenerhebung

Sie können unsere Website jederzeit besuchen, ohne sich registrieren oder Angaben zu Ihrer Person machen zu müssen. In diesem Fall speichert die CrowdDesk GmbH keine personenbezogenen Daten. Die CrowdDesk GmbH wertet dann lediglich statistische Daten aus, die keinen Rückschluss auf Ihre Person ermöglichen.

Personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierzu gehören z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum, Ihr Benutzername, Ihr Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Zahlungsdaten.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden von der CrowdDesk GmbH nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen der Nutzung unserer Dienstleistungen freiwillig mitteilen. Dies gilt insbesondere bei Ihrer Registrierung auf der Website der CrowdDesk GmbH sowie bei Ihrer Beteiligung an Projekten durch Gewährung eines Darlehens. Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung der vertraglich vereinbarten Leistungen sowie zur Bearbeitung Ihrer Anfragen. Eine Speicherung erfolgt nur, soweit dies für eine ordnungsgemäße Vertragsabwicklung erforderlich ist.

Übermittlung personenbezogener Daten

Die CrowdDesk GmbH wird Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, Sie haben vorher Ihr ausdrückliches Einverständnis zu einer Weitergabe gegeben oder die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. gesetzlich zulässig. Ausgenommen hiervon sind die Dienstleistungspartner der CrowdDesk GmbH, die zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses benötigt werden, sowie diejenigen Projektinhaber, denen Sie ein Darlehen gewähren und die die erforderlichen personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kontodaten, Steueridentifikationsnummer) zur Durchführung und Abwicklung des Darlehensverhältnisses benötigen. Die CrowdDesk GmbH wird Ihre Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig an Dritte zu werblichen Zwecken weitergeben. Die Mitarbeiter der CrowdDesk GmbH sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.

Löschung personenbezogener Daten

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages erfolgt die Speicherung nur für die gesetzlich vorgeschriebenen Zeiträume. Anschließend erfolgt die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit Sie nicht einer weitergehenden Nutzung oder Verarbeitung zugestimmt haben.

Newsletter und Marketing

Sofern Sie der CrowdDesk GmbH Ihre Einwilligung, insbesondere bei Ihrer Registrierung, gegeben haben, verarbeitet und nutzt die CrowdDesk GmbH Ihre personenbezogenen Daten für Werbemaßnahmen wie das Versenden von Newslettern oder E-Mails mit allgemeinen Informationen. Diesen Werbemaßnahmen können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Widerruf Ihrer Einwilligung widersprechen. Ein Widerruf ist jederzeit per E-Mail an kontakt@radio-rendite.de oder auf dem Postweg unter Nutzung der oben angegebenen Adresse möglich.

Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. dauerhafte Cookies). Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft über die von der CrowdDesk GmbH zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie gegebenenfalls das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie Sperrung und Löschung. Für eine Auskunft oder in einem der weiteren genannten Fälle nehmen Sie bitte Kontakt zu der CrowdDesk GmbH unter den oben genannten Kontaktdaten auf.

Nutzung von Google Analytics

Die Website der CrowdDesk GmbH benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Angesichts der Diskussion um den Einsatz von Analysetools mit vollständigen IP-Adressen möchten wir darauf hinweisen, dass diese Website Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“ verwendet und daher IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

Verwendung von Facebook-Plugins

Auf der Website der CrowdDesk GmbH (www.radio-rendite.de) werden Plugins des sozialen Netzwerkes Facebook verwendet, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (im Folgenden „Facebook“). Auf den Umfang der Daten, die Facebook mittels der Plugins erhebt, haben wir keinen Einfluss. Die folgenden Informationen geben nur unseren Kenntnisstand wieder:

Bei Aufruf einer Website, die mit einem solchen Plugin versehen ist, wird eine Verbindung zu den Servern von Facebook hergestellt. Das Plugin wird sodann durch Mitteilung von Facebook an Ihren Browser auf der Website dargestellt. Entsprechend wird an Facebook übermittelt, welche Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie während eines solchen Besuchs als Mitglied bei Facebook eingeloggt, ordnet Facebook diese Information Ihrem persönlichen Facebook-Benutzerkonto zu. Bei der Nutzung einer der Plugin-Funktionen (z.B. Anklicken des „Gefällt mir“-Buttons) werden diese Informationen ebenfalls Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet und von Facebook gespeichert. Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch der Website der CrowdDesk GmbH (www.radio-rendite.de) Ihrem Facebook-Benutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus. Bitte beachten Sie, dass Facebook möglicherweise Ihre IP-Adresse erhebt und speichert, selbst wenn Sie kein Facebook-Mitglied sind.

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von Facebook.

Die CrowdDesk GmbH (www.radio-rendite.de) verwendet ihrerseits für Plugins das sog. socialshareprivacy-Plugin von heise.de. Durch diese zweistufige Lösung werden Daten nur mit Ihrer Zustimmung übermittelt, indem Sie aktiv eine Schaltfläche betätigen müssen, bevor Daten an Facebook übertragen werden.

Verbraucherhinweise

Verbraucherschutz nimmt bei www.radio-rendite.de einen besonderen Stellenwert ein. So stellte www.radio-rendite.de freiwillig Investoren zu jedem Darlehen entsprechende Produktinformationen zur Verfügung, die übersichtlich und transparent relevante Aspekte der Beteiligung zusammenfassen. Dabei folgt www.radio-rendite.de den Empfehlungen des zuständigen Bundesministeriums für Verbraucherschutz.

Ergänzt wird dieses Angebot durch die transparente Aufbereitung der unternehmerischen Wachstumsstrategie auf der Fundingpage. Dort ist umfassendes Informationsmaterial für eine gewissenhafte Anlageentscheidung zu finden. Unter dem Punkt „Anlegerfragen“ können indes interessierte Investoren ihre Fragen stellen, die anschließend von www.radio-rendite.de oder dem Projektträger beantwortet werden. Die Fragen und Antworten werden veröffentlicht und auch anderen Interessenten zugänglich gemacht.

Weiterhin verfolgen wir mit folgenden Anstrengungen eine verbraucherfreundliche Ausrichtung von www.radio-rendite.de

  • Benutzerfreundlicher Investitionsprozess
    www.radio-rendite.de achtet beim Investitionsprozess auf eine intuitive Benutzerführung, um Investoren die Darlehensvergabe zu vereinfachen. Zudem erhalten Investoren bereits vor einer rechtlich bindenden Beteiligung einen ihre Daten umfassenden Vertragsentwurf. So können sich diese vor Vertragszeichnung mit einem persönlichen Darlehensvertragsentwurf auseinandersetzen.
  • Verständliche Vertragsunterlagen
    Die Kreditbedingungen des Darlehens werden für Investoren übersichtlich und verständlich zusammengefasst. Bei der Vertragssprache www.radio-rendite.de auf für Laien nachvollziehbare Formulierungen. Sollte dies Ihrer Meinung nach an einigen Stellen nicht gelungen sein, kontaktieren Sie uns – wir nehmen Anregungen zur Verbesserung der Vertragsunterlagen gerne entgegen und setzen diese, wenn möglich, auch gerne um!
  • Sichere Datenübertragung
    Mit dem Besuch auf www.radio-rendite.de werden alle übertragenen Daten mit einer 256-bit-Verschlüsselung versehen. Dies dient insbesondere dem Abhörschutz vor unberechtigten Dritten bei der Übertragung personenbezogener Daten. www.radio-rendite.de arbeitet diesbezüglich mit einem der weltweit führenden Dienstleister GeoTrust zusammen. Die sichere Datenübertragung und Verifizierung des Webseitenanbieters erkennen Besucher im Übrigen an der grün gefärbten Adresszeile des Browsers.
Hilfreiche Informationen zum Thema Verbraucherschutz und Finanzwissen

test Verlinkung